Vision

Respektiere Dein Tallent; mach was draus!


Mission

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, ein Repertoire an Lösungen für Freelancer und Startups in der Modebranche zu schaffen. Unser Ziel ist es Talente und Unternehmertum zu fördern und Wachstum zu generieren, indem wir die dafür notwendigen Ressourcen über Share Economy zugängig machen. Unser Ziel ist es, Kreativität, solides Handwerk und Industriepartner wieder zu vernetzen. Wir setzen uns ein, für mehr Chancen und bessere Konditionen von jungen Labels und Modemarken.


Leitbild der nachhaltigen Entwicklung

Im Modewerk München setzen wir uns für alle drei Achsen der nachhaltigen Entwicklung ein.

Ökologische | wirtschaftliche Aspekte

In Nachhaltigkeitskonzepten in der Modebranche wird der wirtschaftliche Aspekt oft vernachlässigt. Doch nur gesunde Unternehmen können wachsen, neue Arbeitsplätze schaffen, Wissen generieren und transferieren und letztlich auch starke, innovative und nachhaltige Produkte kreieren.

Mit der progressiver Auslagerung der deutschen Textilindustrie, wurde nicht nur die Produktion ausgelagert, sondern nach und nach auch das Know-How der Fertigung und eine fundierte Produktkenntnis. Vermehrt werden auch Design bzw. Produktentwicklung an die Produktionsstätten ausgelagert.

Wir setzen uns ein, für ein gesundes wirtschaftliches Klima für jung Unternehmen und Gründer. Wir wollen zumindest Design und Know-how wieder vor Ort stärken. Durch Schulungen, Produktionslösungen aber auch durch die Vernetzung von Individuen und lokalen Unternehmen die noch über besonderes, wichtiges und vielleicht aussterbendes Know-How verfügen.


Soziale | gesellschaftliche Aspekte

Die Modebranche gerät immer wieder durch die Arbeitsbedingungen von Produktionsstätten in Fernost in Verruf. Ein Grund mehr, Kleinserien, wieder vermehrt lokal herzustellen und transparentere Wege zu schaffen.

Wir bieten Made-in-Munich, damit Kunden auch nachvollziehen können, wo und von wem die Bekleidung hergestellt wurde. Durch die Möglichkeit der Werkstattfertigung -auch im Coworking Format- möchten wir die Herstellung von anspruchsvolleren Designs und hochwertigen Modeprodukten fördern, ebenso wie die aktive Zusammenarbeit.

Selbstverständlich, ist alles eine Frage des Marktsegments, der Stückzahlen aber auch ganz oft der Herkunft von natürlichen Materialien und der damit zusammenhängenden Kenntnis über die Verarbeitung. So gibt es auch in China nicht nur Fließfertigung, sondern auch großartige traditionelle Handwerksbetriebe, wie Webereien und Stricker, die Bspw. fantastischen Bambus-Seide-Cashmere Produkte herstellen. Daher streben wir langfristig eine Vernetzung mit internationalen Handwerksbetrieben, mit spezifischer Kompetenz und nachhaltig produzierenden Fabriken an, die hohe Qualität und faire Bedingungen bieten, um so die lokalen Lösungen mit den internationalen zu vervollständigen.


Ökologische | Umwelt Aspekte

Unsere Maschinen und Räumlichkeiten sind Ökostrom betrieben.

In unserem Atelier stellen wir den Designern ein noch wachsendes Angebot an Mustern von lokalen aber auch internationalen Textillieferanten die GOTS oder Ökotex zertifiziert sind.

Durch die Produktionslösungen in unserer Werkstatt können kleine Volumen realisiert und bei Bedarf schnell wieder nachproduziert werden. Dies verringert nicht nur Überproduktionen der erzwungenen Stückzahlen /MOQ's (Minimum Order Quantities), sondern spart auch eine Vielzahl an Transportwegen und somit eine Menge CO2 ein.

Letztlich ist nichts nachhaltiger als gute Qualität. Durch die Förderung und Vernetzung von Fachkenntnis, setzen wir uns für qualitativ hochwertigere Produkte ein.